"Europa" - so lautet das diesjährige Thema des "MediaCreativ-Webbewerbs", an dem ich mich mit einer Klasse gerne beteiligen würde. Aber wie sollte ich meine Fächer Mathematik und Sport sinnvoll mit Europa verknüpfen? Dieses Mal also keine Teilnahme am Wettbewerb! So war der Stand vor den Weihnachtferien.

In den Weihnachtsferien beschäftigte mich der Wettbewerb immer wieder. Und es reifte eine Idee: Viele bedeutende Persönlichkeiten aus Europa haben im Laufe vieler Jahrhunderte die Mathematik beeinflusst und geprägt. Unsere Schüler begegnen im Mathematikunterricht immer mal wieder dem ein oder anderen Mathematiker. Da könnte es schon interessant sein, die Mathematiker bzw. ihre mathematischen Entdeckungen etwas genauer unter die Lupe zu nehmen. Und so beschloss ich dann, mich mit meiner 8. Klasse an dem Wettbewerb zu beteiligen.

Wir haben uns hauptsächlich mit Mathematikern und mathematischen Fragestellungen beschäftigt, die im Laufe der Schulmathematik bis zur 8. Klasse auftreten. Daher haben wir auf unserer Reise z. B. nicht Herrn Pythagoras getroffen, was der Leser vielleicht erwarten würde. Aber der "Satz des Pythagoras" ist erst Unterrichtsstoff der Klasse 9!

Im Februar haben wir mit der Projektarbeit begonnen. Kleine Gruppen, meistens Zweiergruppen, haben sich mit einem Mathematiker bzw. einem mathematischen Problem beschäftigt, recherchiert, formuliert und in unser Web eingefügt. Einen Teil dieser Arbeit haben wir in unseren Mathematikstunden durchgeführt. Aber zu einem großen Teil haben wir uns nach dem Unterricht in kleinen Teams getroffen, um unsere Arbeiten zu vervollständigen.

Der Entwurf des Titelbildes war Thema im Kunstunterricht. Dabei wurde dann das Titelbild von Anton ausgewählt; der Surfer, der auf allen Seiten in irgendeiner Form surft, wurde von Lukas entworfen.

Insgesamt haben die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8d viel gelernt, nicht nur Mathematik, sondern vor allem im Bereich der Computerarbeit: Umgang mit FrontPage, mit dem Formel-Editor, mit Pixel- und Vektorgrafiken und das Erstellen von Animationen.

Elisabeth Undeutsch

© 2001 LFS-Köln