Trotz eines Unwetters kamen wir als nächstes nach Frankreich. Dort trafen wir auf einen alten Mann, der ein Buch lesend auf einer Parkbank saß. Wir surften zu ihm und fragten ihn, was er denn da lese. Es stellte sich heraus, dass es ein französisches Mathebuch vom Beginn des 19. Jahrhunderts war. Der Mann war ein begeisterter Mathematiker, und weil wir so neugierig waren, bot er uns an, uns aus seinem Buch vorzulesen. Dieses Angebot nahmen wir natürlich sofort an. Also fing er an:

"Neues französisches Maaß und Gewicht .
Zum Grundmaaß, aus welchen alle anderen Maaße und Gewichte hergeleitet werden, hat man in der französischen Republik ein Längenmaaß angenommen, welches Meter genannt wird. Es ist der zehenmillionste Theil von einem Viertel des größten Umkreises unserer Erdkugel, wenn man sie durch ihre beyden Pole mißt. Ein Meter ist nach dem alten französischen Maaße 3 Fuß 113/10 Linien lang.
Das neue französische Längenmaaß ist demnach dieß: 1 Myriameter hat 10 Kilometer (ohngefähr 11/3 deutsche Meilen oder 32000 rheinländische Fuß). 1 Kilometer hat 10 Hektometer; 1 Hektometer 10 Dekometer; 1 Dekometer (oder neue Ruthe) beträgt 30 Fuß 9 Zoll und 5 Linien, und hat 10 Meter; 1 Meter hat 10 Decimeter;1 Decimeter 10 Centimeter; 1 Centimeter 10 Millimeter; 1 Millimeter hat 10 Decimillimeter.
Das Flächen- oder Ackermaaß wird Are genannt und enthält 100 Quadratmeter. Ein Hektare ist 10 Dekare; 1 Dekare 10 Are; 1 Are 10 Deciare; 1 Deciare 10 Centiare; u.f.f. 
Das französische Maaß für Körper, Früchte und flüssige Dinge heisst Liter. Es wird darunter ein viereckiger Körper verstanden, dessen Höhe, Breite und Länge, jedes den 10ten Theil eines Meters oder etwas weniger als 5 Zoll beträgt. 1 Mirialiter ist 10 Kiloliter; 1 Kiloliter 10 Hektoliter; 1 Hektoliter 10 Dekaliter; 1 Dekaliter (so viel als 5 Straßburger Maaß) hat 10 Liter; 1 Liter (etwas weniger als die alte Pinte) hält 10 Deciliter, usw.
Das neue französische Gewicht heisst Gramme. Es beträgt so viel, als distillirtes Wasser wiegt, welches einen Raum von einem Centimeter in der Höhe, Länge und Breite einnimmt. Das Gewicht von einem Cubikmeter distillirten Wassers heißt Bar. 1 Myriagramme hat 10 Kilogrammen; 1 Kilogramme (2 Pfund 6 Loth als Gewicht) 10 Hektogrammen; 1 Hektogramme (26 Loth 2 Quent.) 10 Dekogrammen; 1 Dekogramme 10 Gramme; 1 Gramme 10 Dczigramme etc.
Das neue französische Holzmaaß beträgt der Länge, Höhe nach einen Meter und wird Stere genannt."

Nach diesen Worten schlug er das Buch zu und schaute uns an: "Na, habt ihr alles verstanden?" - "Eigentlich ja, viele Maßeinheiten sind doch heute noch gültig!
Aber könnten Sie uns noch mal etwas genauer erläutern, wie man zu dem URMETER kam?" - "Aber sicher! Man stellt sich Kreise vor, die auf der Erdoberfläche durch die beiden Pole verlaufen. urmeter.gif (3383 Byte)Diese Kreise werden Meridian genannt. Ein Viertel eines Meridians heißt ein Quadrant. Die Länge des Quadranten, der durch Paris verläuft, wurde bestimmt und in zehn Millionen gleiche Teile geteilt. Die Länge von einem dieser Teile wurde Meter genannt. Die Länge dieses Meters wurde auf einem Platin-Iridium-Stab abgetragen. Dieser Stab besitzt eine Besonderheit: Er verändert seine Länge bei verschiedenen Temperaturen kaum. Tja, so entstand im Jahre 1795 das Urmeter, das heute in Paris in einer Stahlkammer aufbewahrt wird. Versteht ihr das?" - "Ja, danke für Ihre Erklärung! Aber wir haben letztens im Physikunterricht gehört, dass man heute die genaue Länge des Meters nach den Wellenlängen des Lichtes bestimmt, welche von der Temperatur noch viel unabhängiger als das Urmeter sind. Dadurch wurde das alte Urmeter abgelöst.
Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, um uns die vielen verschiedenen Einheiten zu erklären. Leider müssen wir jetzt weiter! Es hat uns gefreut, Sie kennen zu lernen." Nach diesen Worten verließen wir ihn und surften weiter ins nächste Land.

 

Christina & Friederike

© 2001 LFS-Köln